Risikomanagement

Das Thema „Risikomanagement“ ist aktueller als je zuvor. Risiken sind in allen Unternehmen allgegenwärtig. Aber nicht alle Risiken treten auch tatsächlich ein. Risiken zu managen bedeutet, frühzeitig zu planen und nicht erst beim aufgetretenen Problem zu reagieren und zu improvisieren. Demnach bedeutet Risikomanagement Prävention vor Reaktion.

Die Popularität des Themas „Risikomanagement“ hat mehrere Gründe.
Der Wichtigste: Ein professionelles Risikomanagement bedeutet für Ihre Kunden Sicherheit.

Weitere Gründe liegen auf der Hand:
Der MDK, die Pflegekassen und Krankenkassen, die Haftpflichtversicherer, die Banken – alle haben ein Interesse daran, dass mit Risiken in einer Einrichtung professionell umgegangen wird.

Außerdem ist der Umgang mit Risiken (und Chancen) ein wichtiger Aspekt in der ISO 9001:2015.

Allgemeiner Tenor ist, dass das Thema integraler Bestandteil eines QM-Systems sein muss. Wie beim Qualitätsmanagement liegt es in der Verantwortung der Leitung, die erforderlichen Strukturen zu schaffen.

Sie lernen die folgenden Aspekte des Risikomanagementzyklus anwenden:

  • Risiken erkennen
  • Risiken zutreffend einschätzen
  • Risiken vermeiden oder vermindern
  • Risiken überwachen
  • Eine Sicherheitskultur im Unternehmen etablieren

Download des Flyer