Beratung

  1. Qualitätsentwicklung
  2. Qualitätsentwicklung nach externen Prüfungen
  3. Managementbewertung
  4. Diakonie Siegel Pflege
  5. Caritas Qualität
  6. Mitarbeiter- und Kundenbefragung

Qualitätsentwicklung

Die Frage danach, wie aufwendig und teuer die Entwicklung eines einrichtungsinternen QM-Systems ist, ist deutlich davon abhängig, wie viele Fehler dabei gemacht werden. Entsprechend des von Ihnen vorgegebenen Qualitätsniveaus leiste ich professionelle und praxisorientierte Unterstützung bei der Schaffung Ihres individuellen QM-Systems. Grundsätzlich wird dabei das Qualitätsverständnis und die Systematik der DIN EN ISO 9001 (bzw. in Orientierung an MDK-Anforderungen) als das verbreitetste System im Bereich der sozialen Dienstleistung angewendet. Betriebliche und externe Qualitätsforderungen (Berufsgenossenschaften, Heimaufsicht, MDK…) werden selbstverständlich integriert.

Umfang:

Der Umfang ist von verschiedenen Faktoren abhängig: Zielniveau des QM-Systems, Größe der Organisation, Komplexität der Prozesse, Leistungsfähigkeit der Führungskräfte und Mitarbeiter, Status des bereits vorhandenen QM-Niveaus. Der Umfang wird individuell ermittelt und in einem Projektplan vereinbart.

Auf Wunsch kann ein zertifizierungsfähiges QM-System entwickelt werden.

Methode:

Entsprechend den Interessen der Einrichtung werden die Verfahrens- und Arbeitsweisen individuell vereinbart.


Qualitätsentwicklung nach externen Prüfungen

Qualitätsentwicklung basiert nicht immer auf der Basis eigener Interessen innerhalb der Organisation. Teilweise resultiert sie auch aus den Ergebnissen externer Prüfungen (z.B. MDK), die kurzfristige Korrekturen erforderlich machen.

Dieses Angebot richtet sich an Organisationen, die aufgrund externer Prüfungen schnelle Hilfe bei der Entwicklung (oder Weiterentwicklung) ihres QM-Systems benötigen.

Ich berate, begleite und unterstütze diese Initiative mit vielfältigen Möglichkeiten.

Umfang:

Der Umfang ist von verschiedenen Faktoren abhängig: Auflagen, die durch den externen Prüfbericht erforderlich werden, Größe der Organisation, Komplexität der Prozesse, und Status des bereits vorhandenen Qualitäts-Niveaus. Der Umfang wird individuell ermittelt und in einem Projektplan vereinbart.

Methode:

Entsprechend den Interessen der Einrichtung oder des Dienstes werden die Verfahrens- und Arbeitsweisen individuell vereinbart.


Managementbewertung

Durch die Managementbewertung wird das Qualitätsmanagementsystem einer Einrichtung begutachtet und beurteilt. Eingaben aus verschiedenen Modulen des QM-Systems werden gewichtet und bewertet. Entwicklungsziele und die entsprechenden Maßnahmen für die Zielerreichung über den Zeitraum der folgenden 12 Monate werden entschieden und dokumentiert.
Auf Wunsch bereite ich die Managementbewertung vor (Datenerhebung, Berichtserstellung), moderiere die Bewertung und erstelle den abschließenden Managementbewertungsbericht mit den zusammengefassten Ergebnissen (Bericht, Maßnahmenplan und Planung der Maßnahmen zur Erreichung festgelegter Ziele).


Diakonie Siegel Pflege

Das Diakonie-Siegel Pflege ist ein Qualitätsleitfaden für ambulante, teilstationäre stationäre Altenhilfeeinrichtungen, der bundesweit Relevanz hat und erstmals systematisch beschreibt, was diakonische Pflegequalität ist. Das Bundesrahmenhandbuch ist als Leitfaden für die Erstellung organisationsinterner Standards und Verfahrensanweisungen zu verstehen, wobei das Bundesrahmenhandbuch Diakonie-Siegel Pflege von einem weit gefassten Pflegebegriff ausgeht, der die Arbeitsbereiche Hauswirtschaft, Sozialdienst, Verwaltung und Technik mit einbezieht.

Meine Leistungen:

  • Entwicklung von einrichtungsspezifischen QM-Systemen auf der Grundlage des DSP
  • Anpassung von QM-Systemen zum Beispiel nach der DIN EN ISO 9001 an die Anforderungen des DSP
  • Durchführung von Internen Systemaudits auf der Grundlage des DSP auch als „Voraudits“ bei einer geplanten Zertifizierung

Caritas Qualität

Vermittlung von Grundlagenwissen zur Caritas Qualität

  • Gestaltungsmöglichkeiten für ein QM-Handbuch nach Caritas Qualität
  • Umsetzungshilfen für ein praxisorientiertes Handbuch
  • Managementbewertung

Mitarbeiter-  und Kundenbefragung

Mitarbeiter- und Kundenbefragungen sind Teil der Erfolgssteuerung. Entscheidend dafür, dass sich der Aufwand lohnt, ist aber ein zielorientierter Ansatz in der Entwicklung der Befragung und die Festlegung der Fragen auf einem im Vorfeld geplanten Verknüpfungsraster der Fragestellungen.

Methode

  • Identifikation der Entwicklungsplanung und Entwicklungsziele
  • Entwicklung eines individuellen Befragungsrasters
  • Analyse der eingegangenen Daten
  • Berichterstattung einschl. strategischer Maßnahmenplanung

Optional

Präsentation der Ergebnisse vor Ort und ggf. zu vereinbarende weitergehende Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung.

Kundenzufriedenheitsbefragungen

Mitarbeiterzufriedenheitsbefragungen